LOBO bringt ILDA-Konferenz nach Aalen


LOBO erhielt in Moskau erneut die meisten ILDA-Awards, bekommt den ILDA-Pro-Status anerkannt und verkündet, dass die ILDA 2013 in Aalen stattfinden wird.


Moskau, 11. November 2011

In feierlichem Rahmen wurden im Zuge der jährlich stattfindenden Konferenz der International Laser Display Association dieses Mal in Moskau die sogenannten ILDA-Awards vergeben. Diese Auszeichnung gilt als der ‚Oscar’ der Laser- und Multimediabranche und würdigt die besten Shows des Jahres. LOBOs Creative Director Alexander Hennig konnte mit insgesamt 9 Awards zum 14. Mal in Folge erneut die meisten Auszeichnungen für herausragende kreative Leistungen entgegennehmen. LOBO kann damit auf insgesamt auf Rekordzahl von 134 ILDA-Awards verweisen.


Darüber hinaus nahm LOBO Geschäftsführer Lothar Bopp die offizielle Zertifizierung des Unternehmens zur „ILDA Accredited Professional Company“ entgegen. Diesen Status erhalten nur sehr wenige Unternehmen, die im Zuge eines langwierigen Zertifizierungs-Prozesses mit Referenzen und Belegen nachweisen können, dass sie in allen relevanten Disziplinen in der Branche eine Spitzenstellung einnehmen. Bislang haben weltweit nur 4 Unternehmen diesen Status erreicht.


Die wahre Bombe platzte jedoch schon einen Tag zuvor, als Alexander Hennig das Konzept für die ILDA 2013 präsentierte, die in Aalen stattfinden wird. Aalen wird der mit Abstand bislang kleinste Austragungsort sein, in dem jemals eine ILDA-Konferenz stattgefunden hat. Dies ist allein der Tatsache geschuldet, dass sich hier der Firmensitz von LOBO befindet.