Next-Generation Equipment

 

Konventionelle Lasersysteme bestehen aus einer Vielzahl unabhängiger Geräte verschiedener Hersteller. Mit der neuen Generation des von der ILDA preisgekrönten DDL®-Systems bietet LOBO ein Sortiment perfekt aufeinander abgestimmter Geräte, die wie eine Einheit zusammenwirken:

 

 

Sie kommunizieren über einen optischen Hochgeschwindigkeits - Datenbus, der die anspruchsvollste Laser-Sicherheitslogik auf dem Markt beinhaltet. Die Detektion von Funktionsstörungen sowie die Konfiguration aller Komponenten erfolgt am Laser-Controller. Der digitale DDL-2®-Bus kann darüber hinaus auch fast alle Arten von Signalen (z.B. Audio, DMX, RS-232,...) ohne weitere Kabel über nahezu jede Distanz übertragen.





Innovationsführerschaft

LOBO gilt als ein Innovationsführer und eine treibende Kraft im Bereich der Laser-Displaytechnologie. Es waren zum Beispiel LOBO-Ingenieure, die die erste serienreife Farbmischeinheit, das erste Sicherheitsmeßsystem für Lasershows oder das erste digitale Signalübertragungssystem entwickelt haben. Für LOBO-Kunden bedeutet dies, dass sie sich sicher sein können der allgemeinen Marktentwicklung weit voraus zu sein und in Lösungen mit hoher Wertbeständigkeit zu investieren.



Modularisiertes Produktsortiment

LOBO ist ein breit aufgestellter Produzent von Lasersystemen. Vom Controller bis zum Projektor stammen alle Komponenten aus eigener Entwicklung und Fertigung. Dies stellt einen unübertroffenen Qualitätsstandard sowie ein optimales Zusammenwirken der  Geräte sicher. Alle Komponenten folgen einem modularen Systemaufbau, so dass ein Lasersystem bestimmten Anforderungen exakt angepaßt werden kann, indem die Komponenten einer Laseranlage wie Bausteine individuell zusammengestellt werden.


Wartungsfreier Systemaufbau

Beim Kauf eines LOBO-Systems wird man nicht zur Zeichnung eines Servicevertrags angehalten, da eine zuverlässige Dauerfunktion die oberste Priorität von Entwicklungen  im Hause LOBO ist. Dies resultiert im Einsatz Langzeit-getesteter und qualitativ hochwertiger Komponenten, von zuverlässigen Softwarelösungen und der Verwendung modernster Digitaltechnik statt mechanischer Effektgruppen („optischen Bänken“). Einstellarbeiten müssen nur einmalig nach der Installation am Controller durchgeführt werden.


Digital Data Link DDL-2®

LOBOs ILDA-prämiertes DDL®-System zur digitalen Übertragung von Steuerdaten für Laserprojektoren hat den Umgang mit Lasershowtechnik revolutioniert. Mehrere unabhängige Projektoren können mit einem einzigen optischen Kabel über große Distanzen unabhängig von Wetter und elektromagnetischer Einstreuung gesteuert werden. DDL®-Geräte enthalten Sicherheitsüberwachungssysteme, die im Fehlerfall in weniger als 0,005 s eine Notabschaltung auslösen können. Das macht DDL® zum fortschrittlichsten Laser-Sicherheitssystem auf dem Markt.



Das neue DDL-2®-Protokoll geht weit über den ursprünglichen Zweck, Projektor-Steuerdaten zu übertragen hinaus. DDL-2®-Geräte erlauben die Fernwartung aller Systemparameter vom Controller. Für den Benutzer verschmelzen Controller und alle angeschlossenen Geräte zu einer Einheit. Fehlerbeseitigung, das Aufspüren von Verkabelungsproblemen und Änderungen in letzter Minute sind eine Sache von ein paar Mausklicks. Die direkte Interaktion der Geräte untereinander erlaubt selektive Sicherheitsabschaltungen nur der betroffenen Komponenten. Spezielle Konverter bieten Schnittstellen, an die via DDL-2® Signale für Audio, DMX, RS-232 oder Parallel Ports vom Controller aus übertragen werden können. So benötigt man selbst für komplexe Multimediashows nur ein einziges optisches Kabel. Dies spart Aufbauzeit und erhöht die Zuverlässigkeit des gesamten Systems.