Global Player setzen auf LOBO


Ob zum Jubiläum von Gazprom in St. Petersburg, für eine Galanacht von Uralkali in der Wiener Hofburg oder zum Startschuss eines neuen Immobilienprojekts aus Dubai: LOBO versetzt mit modernster Technik und kreativen Ideen die Großen und Mächtigen ins Staunen.


St. Petersburg, 5. September:

Gazprom, der mächtige russische Gaskonzern und, gemessen am Börsenwert von rund 300 Mrd. US-Dollar, das größte Unternehmen Europas, feiert 60. Geburtstag. Ohne Frage ein bedeutendes Ereignis in Russland, bei dem nichts schief gehen darf und das Beste gerade gut genug ist. 

 

Durch nachgebaute Straßenzüge des alten, wie auch des neuen St. Petersburgs flanieren in den Messhallen von St. Petersburg die über geladenen 1.200 Gäste aus Politik und Wirtschaft in ein eigens hierfür gebautes Theater mit drei Logenrängen. Alle Augen sind auf die zentrale Bühne gerichtet, auf der Laser- und Multimediatechnik aus Aalen die Hauptrolle spielt. Das gesamte Showtheater ist um die LOBO-Multimediashow herum gebaut worden.

 

Insgesamt 5 Showblöcke gestaltete LOBO unter dem Einsatz mehrerer Hochleistungslasersysteme, einer 30m breiten Panorama-Videoprojektionswand im Hintergrund, sowie scheinbar frei im Raum schwebenden Laser- und Videoprojektionen auf einer 150 m2 großen Water Screen im Vordergrund. Abgerundet werden die Showblöcke von Tänzern, Artisten, programmierbaren Duftgeneratoren sowie echten Flammeneffekten in mehreren Farben.

 

Angefangen bei der individuell komponierten Musik, über Computeranimationen auf Hollywood-Niveau, aufwändigen Trickaufnahmen mit Akteuren, dem Video-Compositing, bis hin zur Programmierung der Laser- und Multimediaeffekte entstand die zugrunde liegende Show komplett im Hause LOBO. Insgesamt waren über 50 Personen an der Produktion beteiligt.

 

Wie im Hause LOBO in solchen Fällen üblich, wurde die Show in den LOBO Studios zuvor detailgetreu nachgestellt und konnte so gemeinsam mit dem Auftraggeber bis in die kleinste Nuance perfektioniert werden.

 

 

Szenenwechsel: Nur wenige Wochen zuvor in der Hofburg in Wien:

Der junge russische Großkonzern Belarus Potash Company, einer Tochter von Uralkali, der dank 31% der Weltkalireserven mit einem Börsenwert von rund 10 Mrd. Dollar innerhalb weniger Jahre zur Weltspitze in der Düngemittelindustrie aufgestiegen ist, feiert im historischen Herzen von Wien eine rauschende Galanacht. Von Vogue bis Joe Cocker trifft sich alles von Rang und Namen in den ehrwürdigen Sälen des Wiener Stadtschlosses.

 

Auch hier war LOBO erneut gefragt, als Höhepunkt des Abends in einer abstrakt und von symbolischen Elementen getragenen Show, die Stellung des international aufstrebenden Unternehmens eindrucksvoll zu präsentieren. Die innovative Agentur Molto Mosso setzte hier wiederholt auf LOBO als international erfahrenen Partner für die Realisierung außergewöhnlicher Showkonzepte.

 

Sechs Laserprojektoren, vier Videoprojektoren, Water Screens und Duftmaschinen waren auch hier die technischen Zutaten, mit denen die Lichtzauberer aus Aalen alle Register ziehen konnten.

 

 

Zur gleichen Zeit in Malta:

Der große Immobilienkonzern Tecom Investments aus Dubai setzte hier den Startschuss für eine ganze Serie gigantischer Immobilienprojekte, die unter dem Namen „SmartCity“ als Außenposten der Dubai Internet City und die Dubai Media City rund um den Globus entstehen. Die 360.000 m2 große Smart City Malta gilt als das größte private Investment, das auf Malta jemals getätigt worden ist.

 

Auch hier war LOBO gefragt, im Zusammenspiel von Video, Laser und Wasser ein individuell produziertes Multimediaspektakel für Investoren und Regierungsvertreter des Inselstaates zu schaffen, in dem die Grundprinzipien und die stattlichen Ausmaße des Projekts aufgezeigt worden sind.

 

LOBO Geschäftsführer Bopp: „In jahrelanger, harter Arbeit, hat es LOBO geschafft, sich an die Spitze seiner Branche zu setzen und die Marke LOBO weltweit als Synonym für außergewöhnliche und technisch perfekt ausgeführte Showproduktionen zu etablieren. Kein anderes Unternehmen der Branche hat bei Agenturen und in den Marketing-Etagen internationaler Konzerne den Ruf, selbst größte Herausforderungen souverän meistern zu können.“

 

Dateien: LOBO_Pressemitteilung_-_Global_Player_setzen_auf_LOBO_D.pdf
Links:

Video Link