LOBO bei CyberOne Award


LOBO-Geschäftsführer Lothar Bopp hält Festrede bei der Verleihung des High-Tech-Awards CyberOne


Das Konzerthaus in Karlsruhe bot am Donnerstagabend die Kulisse für zwei hochkarätige Gründer-Events: die Preisverleihung des ‚CyberOne Award‘ und Messe ‚Gründerzeit‘.Beide Veranstaltungen haben nicht nur eine bunte Gründerszene in die Stadt geholt, sondern auch Prominenz aus Wirtschaft und Politik, darunter den Minister für Finanzen und Wirtschaft Dr. Nils Schmid und Unternehmer Lothar Bopp. 

 

Seit 1999 wird jährlich der CyberOne Award verliehen. Teilnehmen können Start-ups und Wachstumsunternehmen aus der Hightech-Branche. 52 Unternehmen sind in diesem Jahr der Ausschreibung gefolgt. Die besten vier wurden jetzt im Rahmen einer Preisträger-Gala im Karlsruher Konzerthaus ausgezeichnet. Insgesamt 100.000 Euro an Geld- und Sachpreisen erhalten die Erstplatzierten des CyberOne. Minister Dr. Nils Schmid überreichte die Preise an die Existenzgründer
.

 

Dass es sich lohnt, den eigenen Weg zu gehen, dafür stand auf der Karlsruher Konzerthausbühne stellvertretend Unternehmer Lothar Bopp. Seine Firma, die LOBO electronic GmbH, hat sich in 30 Jahren vom Nischenanbieter zu einem  der Weltmarktführer im Bereich Lasershows und Multimedia entwickelt.

 

 

 

(Bilder: bwcon/David Matthiessen)