Mieten/Event Service

Faszination Licht

LOBO-Lasershow eröffnet Kongress und Wanderausstellung zu "Optischen Technologien".

Frage: Was haben moderne Mikrochips, atemberaubende Spezialeffekte in Filmen, das schnelle Wachsen des Internets und Lasershows gemeinsam? Antwort: Sie alle wären ohne Optische Technologien nicht denkbar. Licht ist für uns alltäglich und dennoch bietet es für die Forschung und Industrie faszinierende Eigenschaften: Licht ist reine Energie, ist schnell, ist in kürzesten Pulsen mit höchster Leistung auf einen Punkt zu fokussieren und lässt sich problemlos überlagern.

Schon heute ist Licht in Form der Lasertechnologie aus Materialbearbeitung, Medizin und Unterhaltungsindustrie nicht mehr wegzudenken. Experten sagen der Photonik in den kommenden Jahren einen ähnlichen Siegeszug voraus, wie es uns die Elektronik in den vergangenen Jahrzehnten vorgemacht hat.

Für Deutschland sind die Startchancen in diesem Zukunftsmarkt durchaus vielversprechend: Nach Angaben des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit sind schon heute etwa 40.000 Personen in 350 Unternehmen allein in Deutschland im Bereich Optischer Technologien beschäftigt. Der VDI schätzt, dass bereits rund 16% der Arbeitsplätze im verarbeitenden Gewerbe von Optischen Technologien beeinflusst werden.

Doch die Bildungs- und Forschungsministerin Bulmahn bringt die deutsche Krankheit auf den Punkt: "Mir reicht es [...] nicht aus, dass deutsche Forschungseinrichtungen mit Bestnoten glänzen, wir aber mit ansehen müssen, dass noch viele gute Ideen und Erfindungen in den Schubladen der Labore verschwinden."

Um dies zu vermeiden, rief die Ministerin zusammen mit Wirtschafts- und Arbeitsminister Wolfgang Clement sowie den Verbänden VDI, VDMA und SPECTARIS unter dem Motto "Faszination Licht" eine gemeinsame Aktion ins Leben. Sie soll jungen Menschen eine Berufsperspektive im Bereich Optischer Technologien aufweisen und so einem wachstumshemmendem Arbeitskräftemangel in dieser Boombranche vorbeugen.

Das Ergebnis ist eine Wanderausstellung, die es Schülern verschiedener Altersstufen erlaubt, sich auf unterhaltsame Art mit vielen praktischen Experimenten mit diesem Themengebiet vertraut zu machen.

Mit im Boot ist der Aalener Laserspezialist LOBO – denn was könnte die Faszination Licht greifbarer erscheinen lassen als eine Lasershow? So prangen auf Bannern, Info-Säulen und unterrichtsbegleitenden Materialien Bilder von LOBO-Shows. Zudem steht LOBO für eine Branche, die bereits geschafft hat, was in anderen Industriezweigen erst noch zu leisten ist: Die größten Unternehmen der Branche sitzen in Deutschland.

So lag es nahe, die Ausstellung am 21. Februar auch mit einer LOBO-Lasershow durch Minister Clement und Ministerin Bulmahn im Beisein hochrangiger Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Forschung am Potsdamer Platz im Berliner Hyatt Hotel zu eröffnen.

Angegliedert war ein Kongress und eine Präsentation über Optische Technologien, in der sich Forscher und Vertreter der Industrie austauschen konnten. Auch in diesem Bereich war LOBO mit einem Laser-Display präsent, das in Kooperation mit Jenoptik bereitgestellt worden ist.

 

Mediengalerie

Contact

Rufen Sie uns an unter

+49 (0)7361 9687-0

Schreiben Sie uns unter

mail@lobo.de