Komponenten

Typischerweise besteht ein Laserprojektor aus einem Scanningsystem, ggf. einem Farbmischer und dem eigentlichen Laser.

Einige Anwendungsfälle verlangen nach miniaturisierten Scanningsystemen im Veranstaltungsraum, die per Glasfaser von einer zentralen Laseranlage mit Laserlicht gespeist werden. Um allen Anforderungen gerecht werden zu können, bietet LOBO eine breite Auswahl an optischen Modulen, die den komplett individualisierten Aufbau eines Projektionssystems ermöglichen.

Scanningsysteme können auch in bewegte Projektoren eingebaut werden, die dem Nutzer die Freiheit geben, Lasergrafiken und räumliche Strahleneffekte in jede Richtung zu bewegen.

Projektor Komponenten

Die Schlüsselkomponente jedes Laserprojektors ist das Scanningsystem. Seine Genauigkeit und Geschwindigkeit bestimmen die Darstellungsqualität und die universelle Nutzbarkeit des gesamten Lasersystems. LOBO-Scanningsysteme mit DDL® garantieren nicht nur die perfekte Darstellung von Vektorgrafiken und das präzise Anschießen von Spiegelstrahlen, sie sind auch so schnell, dass sie flächige Scanline®

Laser-Videos darstellen können. Je nach Laser benötigen Projektoren darüber hinaus eine Farbmischeinheit. Der unübertroffene Wirkungsgrad und das ausgereifte Farbmanagement der RGB-AO-Serie stellen sicher, dass teuer erkaufte Laserleistung nicht im Farbmischprozess verloren geht.

Optische Module

In manchen Anwendungen ist es nicht möglich oder nicht erwünscht, relativ sperrige Laserprojektionstechnik direkt im Vorführbereich aufzustellen. In diesen Fällen kann das vom Laser oder Farbmischer kommende Laserlicht zu einem kompakten Scanningsystem per Glasfasertechnologie übertragen werden.

LOBO bietet optische Module für Glasfasersysteme an, die dank eines extrem präzisen mechanischen Aufbaus und exklusiv nach LOBO-Spezifikationen gefertigten Hochleistungsfasern eine maximale Übertragung an Laserleistung gewährleisten.

Basisplatten

Basisplatten werden benötigt, um komplexe und kundenspezifische Laserprojektionssysteme aufzubauen. LOBO-Basisplatten sind speziell für Laserdisplay-Anwendungen entwickelt worden, bieten ein flexibel nutzbares Layout und reduzieren dank eines ausgefeilten Anti-Torsions-Designs die negativen Einflüsse durch Temperaturschwankungen auf ein Minimum.

Jede Basisplatte kann auf Wunsch mit einem passenden Staubschutzgehäuse geliefert werden, das mit einem speziell entspiegelten Strahlaustrittsfenster und mit einem abschließbaren Deckel versehen ist, der einen leichten Zugang zu den optomechanischen Komponenten im Servicefall erlaubt.

Projektor Gehäuse

Laserprojektoren können mit integrierten Lasern betrieben oder von einem externen Lasersystem per Glasfasertechnologie gespeist werden. LOBO bietet mit der LGP-Serie universell nutzbare Gehäuse, die alternativ für beide Anwendungen eingesetzt werden können. Bei glasfaserversorgten Systemen kann das eigentliche Projektorgehäuse auf sehr geringe Abmessungen reduziert werden.

Die Grating Box ist ein spezielles Gehäuse dieser Art, das mit einer zusätzlichen Optomechanik ausgerüstet ist, um dargestellte Grafiken mittels holographischer Gittereffekte auf vielfältige Art und Weise zu modifizieren.

Projektionsroboter

Laserprojektionsroboter sind womöglich die spektakulärste Art, Laser-Performances nahe dem Publikum zu inszenieren. Die optische Anmutung des Roboters und seiner mehrdimensionalen Bewegung, kombiniert mit den Vorteilen, in jede gewünschte Richtung projizieren zu können, gibt Produktpräsentationen und didaktischen Installationen das innovative Etwas.

Die Projektionsroboter werden extern per Glasfaser mit Laserlicht gespeist und können auch auf Pneumatik-Lifts und Linearantrieben montiert werden.

Anwendungsbeispiele

Damit Sie sich einen besseren Eindruck von der Qualität und den flexiblen Einsatzmöglichkeiten der Produkte machen können, finden Sie hier Fotos und Videos über nähere Produktdetails oder unterschiedliche Anwendungsbeispiele:

Kontakt

Rufen Sie uns an unter

+49 (0)7361 9687-0

Schreiben Sie uns unter

mail@lobo.de