Medienberichte

ENBW Magazin März 2002

"Virtuelle Traumwelten aus Laserstrahlen"

Showlaser für Diskotheken sind für "Lobo electronic" "kleine Fische", Ihr Metier sind Mega Events auf der ganzen Welt. Bei Lobo setzt die Grenze des Machbaren alle in die menschliche Vorstellungskraft.

Wenn über Kapstadts Himmel eine gigantische grüne Uhr schwebt oder in Singapur Dinosaurier durch Raume spazieren, dann ist garantiert Lobo electronic im Spiel. Das Unternehmen aus dem schwäbischen Aalen ist Kunde der EnBW ODR und Spezialist für dreidimensionale Laserprojektionen, die wie Hologramme frei im Raum zu schweben scheinen.

Für dieses Erlebnis braucht der Zuschauer keine 3-D-Brille. Im Gegenteil, erfühlt sich mit allen Sinnen hineingezogen in das Spektakel aus Licht- Klang- und Raumeffekten, dass sich in Zeichentrickmanier um ihn herum abzuspielen scheint. Da rauscht ein Motorboot aus der Bucht ins offene Meer. Mann und Frau tanzen eng umschlungen, schillernde Fische umschwimmen ein Korallenriff: Das sind keine Filmsequenzen, sondern Szenen aus Lasershows der Superlative, kreiert und produziert von Lobo electronic. Das Unternehmen gilt weltweit als Bestes seiner Branche. Bei Internationalen Wettbewerben trägt es in jährlicher Regelmäßigkeit die begehrtesten Auszeichnungen nach Hause.

Was macht den Erfolg von Lobo aus? Lothar Bopp (39), Geschäftsführer des Unternehmens. sieht das so: "Wir gehen immer an die Grenze des Machbaren. technisch wie kreativ. Unsere Philosophie ist das Maximalprinzip. " Heute beschäftigt Lothar Bopp um die 30 Mitarbeiter, da runter ei ne Handvoll Kreative und rund ein Dutzend Ingenieure. 75 Prozent des Umsatzes macht er durch Export. Gegründet hat er sein Unternehmen vor 20 Jahren, direkt nach dem Abitur. Das Studium lief parallel.

Großen Wert legt L0B0 auf Anwendungskomfort. Sicherheit und Neuentwicklungen. Sie leistet die Pionierarbeit in Lasertechnik: Als erste entwickelte sie ein Lasersystem mit 16 Millionen Farben. Das war 1992. Sie erfand das Laser-Truck-System nachdem Vorbild der Fernsehübertragungswagen Das mobile betriebsfertige Komplettsystem ist in kürzester Zeit überall auf der Welt einsatzfähig, bereit für die Durchführung spektakulärer Veranstaltungen. Ihr gelang die durchgängige umlaufende 360°-Projektion. Sie realisierte "water-screens"; das sind unsichtbare Wasserfilme, auf die scheinbarfrei im Raum schwebende Motive projiziert werden können, auch im Außengelände. Messgeräte zur sicherheitstechnischen Beurteilung von Showlasersystemen stammen - wie könnte es anders sein - auch aus dem Hause Lobo. Was viele Mitanbieter hingegen nicht haben. ist das Komplettangebot von Lobo und ihr umfassendes Know-how in allen Sparten, von der Technik bis zur Showproduktion . "Bei uns entstehen vom kleinsten optischen Bauteil bis hin zur komplexen Multimedia-Workstation fast alle Komponenten eines Lasersystems direkt im Haus" , betont der agile Unternehmer. Lothar Bopp will die Nase vorn behalten: "Patente nützen im globalen Wettbewerb nichts. Ich muss immer einen Schritt voraus sein."

               

Mediengalerie

Kontakt

Rufen Sie uns an unter

+49 (0)7361 9687-0

Schreiben Sie uns unter

mail@lobo.de

Oder geben Sie hier Ihre Telefonnummer oder Ihre E-Mail- Adresse ein und wir melden uns umgehend bei Ihnen:

Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbedingungen *